Meldungen / NEWS

Verschiedenes

Wetter und CO

Archiv

Aktuelles

 

09.01.2018 (ph)

Dienst - und Generalversammlung

 

Zur Dienst- und Generalversammlung 2018 fanden sich 57 Mitglieder beim Gasthof Vogelsang ein.

Über den Faschingsball, Feuerwehrschix´n, Maibaum und Kindermaibaum aufstellen, Dorfmoasta - Schießen, Grillfest, Besuch in Emskeim, Ferienprogramm, Starkbierfest, den Besuch aus Bischofsburg und Adventsmarkt berichtete Vorstand Christian Lautner.

Derzeit gehören 447 Mitglieder der Weicheringer Feuerwehr an, davon 53 Männer, 14 Damen und 10 Jugendliche.

Eine detaillierte Aufstellung über die zu bewältigenden Einsätze gab Kommandant Karl Beck in seinem Bericht. Rund 2258 Stunden sind es, welche die Feuerwehrkameradinnen und -kameraden im vergangenen Jahr Dienst für die Allgemeinheit verrichteten. Neben den klassischen technischen Hilfeleistungen und Brandbekämpfungen ist in Weichering insbesondere die Erste-Hilfe-Gruppe gefordert, die schon häufiger im Ernstfall eingeschritten ist, um Leben zu retten.

Einen positiven Kassenbericht konnte der Kassierer Christian Volnhals der Versammlung präsentieren, die Kassenprüfer Adolf Rechner und Jakob Heinrich bescheinigten eine ordnungsgemäße und korrekte Kassenführung, die Versammlung erteilte dem Vorstand die Entlastung für das abgelaufene Jahr.

 

Vorstand Christian Lautner beendete die Versammlung mit den Worten: "In Gottes Namen allezeit - selbstlos, treu und hilfsbereit"

 


06.01.2018 (ph) - Jahreshauptversammlung, Freiw. Feuerwehr Weichering (Landgasthof Vogelsang)


 

03.01.2018, 10.07 Uhr Unwettereinsatz - Baum über Straße

 


03.01.2018 (ph)

 

19222 - im Notfall ist das die falsche Nummer

 

Seit fünf Jahren gilt die Notrufnummer 112 für Feuerwehr und Rettungsdienst.

 

Damit hat die "alte" 19 222 ausgedient.

 

Doch noch immer melden sich dort viele. Das kann gefährlich sein.

 

 

Seit vier Jahren gilt die Notrufnummer 112 für Feuerwehr und Rettungsdienst - überall und ohne Vorwahl (die Polizei hat die 110).

Damit hat die "alte" 19 222 ausgedient. Sie gilt nur noch für Kliniken und Ärzte, die einen Krankentransport anfordern möchten. Experten dachten damals, man könne sie für Notfälle bald abschaffen. Doch in vielen Köpfen hat sich die 19 222 offenbar so hartnäckig festgesetzt, dass die Menschen sie im Ernstfall immer noch wählen. Das kann gefährlich sein, denn die Nummer ist nicht völlig abgesichert. Lebensrettende Zeit kann dadurch verstreichen.

100 000 Anrufe pro Jahr gehen in der integrierten Leitstelle ein, die ihren Sitz bei der Berufsfeuerwehr an der Berliner Allee hat und für Stadt und Landkreis Augsburg sowie die Landkreise Dillingen und Donauwörth zuständig ist. 534 Anrufe kamen zum Beispiel am Montag an. 407 waren Notrufe über die 112, weitere 127 gingen bei der 19222 ein, darunter viele echte Notrufe, aber auch Anfragen für einen Krankentransport.

 

Wichtige Notrufnummern:

 

Rettungsdienst + Feuerwehr

 

 

 

Was tun bei einem Unfall:

 

Die 5W Fragen

 

 

• Wo ist es passiert?
• Was ist passiert?
• Wie viele verletzte Personen?
• Welche Art von Verletzungen?
• Warten auf Rückfragen

 

 

© 2014 - 2016 Freiwillige Feuerwehr Weichering (ph)